Best of 2007 for Jazz & Impro by Werner Barth


Jazz&Blues (32) Dezember 2007 : Jahresbestenliste 2007 (GE-Wochenendbeilage vom 29.12.2007)
 
Jazz&Impro :
 
 1. Rob Brown Trio : „Sounds“ (CLEAN FEED)
 2. William Parker Double Quartett : “Alphaville Suite” (ROGUE ART)
 3. Die Enttäuschung : „Die Enttäuschung“ (INTAKT)
 4. John Butcher : „The Geometry of Sentiment“ (EMANEM)
 5. Joëlle Léandre & Kevin Norton : „Winter in New York“ (LEO)
 6. Nagl/Bernstein/Akchoté/Jones : „Big Four Live“ (HATology)
 7. Vandermark/Broo/Lane/Nilssen-Love : „4 Corners“ (CLEAN FEED)
 8. Paul Motian Trio + 2 : “Live at the Village Vanguard” (WINTER&WINTER)
 9. Fred Anderson&Hamid Drake :“From the River to the Ocean”(THRILL JOCKEY)
 10. Spontaneous Music Ensemble : „Quintessence“ (EMANEM)
   
COVER ROB BROWN TRIO

Bei den besten Konzerten im vergangenen Jahr gibt es eigentlich kaum Zweifel : Der Auftritt des Ornette Coleman-Quintetts auf dem Middelheim-Festival im August glich einem Vermächtnis. Über 40 Jahre nach seinem Album „Free Jazz“ liess Ornette Coleman den nicht mehr ganz so neuen „New Jazz“ noch einmal frisch klingen, diesmal im ungewöhnlichen Arrangement mit gleich 3 Bassisten. Seine letzte CD „Sound Grammar“ ist leider von 2006 und kam deshalb für die diesjährige Jahresbestenliste nicht mehr in Betracht.
Beim Blues ist es ähnlich : Das Solo-Konzert von Paul Osher im Klub „Banana Peel“ in Ruiselede war so beeindruckend wie seine letzte CD „Down in the Delta“, die aber schon 2005 auf einem kleinen Independant-Label erschienen ist.
Also sind unsere Bestenlisten gleichzeitig auch Wunschzettel für Konzertveranstalter geworden : Im Jazz-Bereich wird die New Yorker Szene um William Parker seit Jahren auf Festivals im Benelux vernachlässigt. Vor allem sein Mitstreiter Rob Brown mit seinem neuen Trio wäre eine Entdeckung.

LABEL OF THE YEAR

Mit 2 Titeln sind in unserer Jahresbestenliste die beiden Label vertreten, die derzeit am ehesten das Ohr am Puls der Zeit haben : Natürlich sind CLEAN FEED (www.cleanfeed-records.com) und EMANEM (www.emanemdiscs.com)  kleine Independent-Label, die unabhängig vom Markt und von den Konzernen direkt mit den Musikern zusammenarbeiten.
Auf deren Internetseiten lässt sich viel entdecken.

+ There are no comments

Add yours